Schutzkleidung mit antistatischen Eigenschaften


EN 1149 – Diese Norm legt für elektrostatisch ableitfähige Schutzkleidung die elektrostatischen Anforderungen zur Vermeidung von zündfähigen Entladungen und die entsprechenden Prüfverfahren fest.

Elektrostatisch ableitfähige Schutzkleidung, besteht aus einteiligen oder Zweiteiligen Anzügen, muß stets in der Lage sein, den Körper sowie die Arme und Beine zu bedecken. Die Kleidung ist so zu gestalten, daß die Ladung durch Kontakt der leitfähigen Teile des Kleidungsstoffs mit der Haut, z.B. an Nacken und Handgelenken, abfließen kann.

EN 1149-1
Schutzkleidung - Elektrostatische Eigenschaften - Teil 1: Oberflächenwiderstand (Prüfverfahren und Anforderungen)

EN 1149-2
Schutzkleidung - Elektrostatische Eigenschaften - Teil 2: Prüfverfahren für die Messung des elektrischen Widerstandes durch ein Material (Durchgangswiderstand)

EN 1149-3
Schutzkleidung - Elektrostatische Eigenschaften - Teil 3: Prüfverfahren für die Messung des Ladungsabbaus