Warnkleidung nach EN 471


Dieses Symbol kennzeichnet, dass das Kleidungsstück gemäß
EN 471 anerkannt und zugelassen ist.

Durch Warnkleidung wird die Anwesenheit des Trägers visuell signalisiert, mit der Absicht, ihn in gefährlichen Situationen bei allen möglichen Lichtverhältnissen am Tage sowie beim Anstrahlen mit Fahrzeugscheinwerfern in der Dunkelheit auffällig zu machen. Es sind Leistungsanforderungen an die Farbe und die Retroreflektion festgelegt, wie auch an die Mindestflächen und die Zuordnung der Farben.

Warnkleidung EN 471 – Klassen
Es gibt drei Klassen von Warnkleidung, die sich aus den Mindestflächen an Hintergrundmaterial und retroreflektierendem Material ergeben, wobei Klasse 3 mit mindestens 0,8 qm Hintergrundmaterial und mindestens 0,2 qm retroreflektierendem Material die höchste Klasse darstellt. 

Mindestfläche in qm
(gemäß Anforderung für EN 471)